Die erste Fußgängerzone Deutschlands: Treppenstraße wird 60

1 von 23
Vor 60 Jahren: Als Deutschlands erste echte Fußgängerzone wurde die Kasseler Treppenstraße am 9. November 1953 eröffnet. 1947 hatte man mit den Planungen für die 275 Meter lange Fußgängerstraße mit ihren 104 Stufen begonnen.
2 von 23
Vor 60 Jahren: Hintergrund der Baumaßnahme war, dass erst 1964 Fußgängern in der Straßenverkehrsordnung Vorrang im Straßenverkehr eingeräumt wurde. Inmitten der Nachkriegsaufbauzeit, bei der die autogerechte Stadt im Vordergrund stand, stellte die Treppenstraße daher eine bauliche Ausnahme dar.
3 von 23
Zu Anfang gab es 29 Einsprüche gegen den Bau und zwei Kläger. Der Vorwurf: Geschäftsschädigung, Wertminderung anliegender Grundstücke. Das Stadtparlament genehmigte den Bau doch.
4 von 23
Reger Andrang: Bereits kurz nach der Eröffnung 1953 flanierten viele Menschen über die Stufen der Treppenstraße.
5 von 23
Einkaufsmeile: Das Bild aus dem Jahr 1955 zeigt einige Geschäfte am Rand der Treppenstraße. Die Gebäude stehen heute unter Denkmalschutz.
6 von 23
Auch Bundeskanzler Ludwig Erhard, der Vater des deutschen Wirtschaftswunders, kam in den 1950er Jahren in die Treppenstraße.
7 von 23
Blickfang: Das EAM-Hochhaus am oberen Ende der Straße. Hier ein Bild aus dem Jahr 1958.
8 von 23
Das zehngeschossige Hochhaus markiert den Beginn der Treppenstraße am Scheidemannplatz.
9 von 23
Jüngere Aufnahmen zeigen eine etwas buntere Treppenstraße. Nicht nur wenn die japanischen Kirschbäume blühen ...

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Wie Kassel in der Bombennacht zerstört wurde
Diese Zerstörung wirkt bis heute nach: Die schrecklichen Erinnerungen an die Kasseler Bombennacht am 22. Oktober 1943 …
Wie Kassel in der Bombennacht zerstört wurde
Achtung, nicht für Kinder geeignet! Body-Suspension-Show zur Kasseler Tattoomenta
Body-Suspension ist eine Form der Körperkunst. Dabei lassen sich Menschen beispielsweise an Piercings oder Haken, die …
Achtung, nicht für Kinder geeignet! Body-Suspension-Show zur Kasseler Tattoomenta

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.