Historische Fotos: Fußgängertunnel in Kassel

1 von 8
Socken machten Schlagzeilen: So sah es vor 20 Jahren in der Unterführung vom Hauptbahnhof Richtung Treppenstraße aus. Die Socken in den Vitrinen fand documenta-Chefin Catherine David wenig ansprechend. Ihre Kritik wurde dann mit der „sockumenta“ parodiert. Das Herzog-Foto ist eine Reproduktion aus der HNA von damals.
2 von 8
Die Unterführung an der Trompete, 1977.
3 von 8
So sah es in der Unterführung am Rathaus im Jahr 1968 aus.
4 von 8
Altmarkt: Architektur in Kassel 1959. 
5 von 8
Ein Relikt aus den späten fünziger Jahren ist der gekachelte Gang, der das Parkdeck mit der Unterführung an der Trompete verband. 
6 von 8
Die Eröffnung der Unterführung an der Trompete, Kassel 1959
7 von 8
Damals eine Attraktion:  Der Tunnel an der Trompete wurde 1959 fertig und wird bis heute genutzt.
8 von 8
Ganz schön steil: Der Zugang am Altmarkt 1957.

Kassel. Früher galten sie als Symbol für eine moderne Verkehrspolitik, heute wird in Kassel eine Unterführung nach der anderen zugeschüttet. Ein Blick in das HNA-Fotoarchiv zeigt, wie die Fußgängertunnel früher aussahen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Die Eisrutsche für den Weihnachtsmarkt in Kassel ist fertig
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern …
Die Eisrutsche für den Weihnachtsmarkt in Kassel ist fertig
Ausbildungspreis 2018 in Kassel verliehen
Mit dem "Ausbildungspreis 2018" ist am Donnerstagabend die Firma Reitz Umwelttechnik aus Hessisch Lichtenau …
Ausbildungspreis 2018 in Kassel verliehen

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.