Historische Fotos: Fußgängertunnel in Kassel

1 von 8
Socken machten Schlagzeilen: So sah es vor 20 Jahren in der Unterführung vom Hauptbahnhof Richtung Treppenstraße aus. Die Socken in den Vitrinen fand documenta-Chefin Catherine David wenig ansprechend. Ihre Kritik wurde dann mit der „sockumenta“ parodiert. Das Herzog-Foto ist eine Reproduktion aus der HNA von damals.
2 von 8
Die Unterführung an der Trompete, 1977.
3 von 8
So sah es in der Unterführung am Rathaus im Jahr 1968 aus.
4 von 8
Altmarkt: Architektur in Kassel 1959. 
5 von 8
Ein Relikt aus den späten fünziger Jahren ist der gekachelte Gang, der das Parkdeck mit der Unterführung an der Trompete verband. 
6 von 8
Die Eröffnung der Unterführung an der Trompete, Kassel 1959
7 von 8
Damals eine Attraktion:  Der Tunnel an der Trompete wurde 1959 fertig und wird bis heute genutzt.
8 von 8
Ganz schön steil: Der Zugang am Altmarkt 1957.

Kassel. Früher galten sie als Symbol für eine moderne Verkehrspolitik, heute wird in Kassel eine Unterführung nach der anderen zugeschüttet. Ein Blick in das HNA-Fotoarchiv zeigt, wie die Fußgängertunnel früher aussahen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Barber Angels in Kassel: Charity-Aktion der Rocker-Friseure
Kassel. Sie tragen Rockerkluft und sind mit Schere, Rasiermesser und Föhn bewaffnet: Die Barber Angels, 30 Friseure aus …
Barber Angels in Kassel: Charity-Aktion der Rocker-Friseure
Demo in Kassels Innenstadt für bezahlbaren Wohnraum
Kassel. Demonstranten in Kassels Innenstadt haben bezahlbare Wohnungen gefordert.
Demo in Kassels Innenstadt für bezahlbaren Wohnraum