Historische Bilder von der Wehlheider Kirmes

1 von 6
Damals in der Stadthalle: 1954 fand die Kirmes erstmals und mit großem Erfolg im Saal der Stadthalle statt. "Wehlheider Jungen, viel besungen", hieß es auch dort. Die Kulisse stellte das alte Wehlheider Bürgermeisteramt dar.
2 von 6
Bitte lächeln: Kirmesvater Dieter Weber (links) und der Vorsitzende der TGW, Peter Nörthemann (rechts) mit dem Bürgermeisterpaar der Wehlheider Kirmes von 1998, Rosi Simon und Eugen Bauer.
3 von 6
Prost! Auf die 51. Wehlheider Kirmes stießen mit den Kirmesmädchen und -burschen 1999 (von links nach rechts) Martini-Geschäftsführer Reinhold Sauer, Eugen Bauer, Rosi Simon, TGW-Vorsitzender Peter Nörthemann, das Bürgermeisterpaar Erich und Marianne Jakobi sowie Martini-Verkaufsdiktor Manfred Ebenhöh an.
4 von 6
Paare fahren aus: Das damals neu gekürte Wehlheider Bürgermeisterpaar Elisabeth und Franz Schminke (r.) in der festlich geschmückten Kutsche auf der Fahrt nach Park Schönfeld. Ihm gegenüber sitzt das Bürgermeisterpaar 1950 und 1951 namens Damm.
5 von 6
Posieren vor der Gastronomie: Dorfpolizist und Kirmesburschen stellten sich 1953 stolz vor dem "Wehlheider Hof" (damals Ecke Wilhelmshöher Allee/Germaniastraße) auf - der Traditionsgaststätte, in der das Fest des Vereins 1949 seinen Anfang nahm.
6 von 6
Mit Musik auf die Wehlheider Kirmes: Dieses Bild entstand im Jahr 2005.

Im Jahr 1949 wurde die alte Tradition der Kirmes in Wehlheiden erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgenommen. Der Festplatz befand sich anfangs noch auf dem Sportplatz "Sülze" am südlichen Ende des Grassweges. Erst ab 1966 findet die Kirmes rund um den Georg-Stock-Platz und in den alteingesessenen Kneipen des Ortsteils statt.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Südstadt: Autos nahe des Auestadions standen in Flammen
Südstadt: Autos nahe des Auestadions standen in Flammen
15. Tigerenten Rennen an Himmelfahrt in Kassel
15. Tigerenten Rennen an Himmelfahrt in Kassel