Prozess gegen Kasseler Uni-Professor wegen Volksverhetzung

1 von 29
2 von 29
3 von 29
4 von 29
5 von 29
6 von 29
7 von 29
8 von 29
9 von 29

Mehr als 80 Zuhörer und Medienvertreter sind zur Verhandlung gegen den Kasseler Biologieprofessor Ulrich Kutschera mit seinem Anwalt Markus Sittig in das Amtsgericht gekommen. Der 64-Jährige muss sich wegen Volksverhetzung wegen seiner Äußerungen über Homosexuelle verantworten. Aufgrund des großen Andrangs wurde die Verhandlung in einen größeren Saal verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Mordfall Lübcke: Haus von Stephan E. erneut durchsucht
Mordfall Lübcke: Haus von Stephan E. erneut durchsucht
Altstadtfest 2019: Tausende Besucher feierten am Wochenende in Kassel
Zur zweiten Auflage des Kasseler Altstadtfestes feierten vom 21. bis 23. Juni tausende Besucher in Kassel.
Altstadtfest 2019: Tausende Besucher feierten am Wochenende in Kassel

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.