Wieder Warnstreik in Kassel

1 von 78
Warnstreik in Kassel: Antonio Genovese arbeitet bei den Stadtwerken Rotenburg. Er setzt sich für einen Sockelbetrag von 100 Euro in den unteren Einkommensgruppen ein. (
2 von 78
Warnstreik in Kassel: "Ich arbeite in der Pflege und setze mich für eine bessere Bezahlung ein", sagt Jutta Wassmuth.
3 von 78
Warnstreik in Kassel: Halina Simoneit (von links) und Jutta Ubl, die in der Vitos-Klinik Merxhausen arbeiten, wünschen sich vor allem die Einmahlzahlung von 100 Euro.
4 von 78
Warnstreik in Kassel: Die Gewerkschat Ver.di spricht von knapp 6000 Teilnehmern auf dem Königsplatz.
5 von 78
Warnstreik in Kassel: Krankenhausbeschäftigte am Boden - Eine Aktion auf dem Altmarkt.
6 von 78
Warnstreik in Kassel: Krankenhausbeschäftigte am Boden - Eine Aktion auf dem Altmarkt.
7 von 78
Warnstreik in Kassel: Die Demonstrationszüge treffen am Altmarkt zusammen.
8 von 78
Warnstreik in Kassel: Die Demonstrationszüge treffen am Altmarkt zusammen.
9 von 78
Warnstreik in Kassel: Die Demonstrationszüge treffen am Altmarkt zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

HNA-Wiesn 2018: Fotos von Samstag
Nach der Mega-Stimmung in den vergangenen Jahren hat Reiner Irrsinn am Samstag mit seiner mitreißenden Show das Zelt …
HNA-Wiesn 2018: Fotos von Samstag
Demo in Kassel für bessere Bildung
Bildungsdemonstration in der Innenstadt: Die GEW Hessen und unter anderem verschiedene Gewerkschaften, …
Demo in Kassel für bessere Bildung

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.