Unter Einfluss von Drogen

Sieben berauschte Fahrer in drei Stunden: Polizei kontrollierte an Frankfurter Straße

+

Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagnachmittag an der der Frankfurter Straße erwischte die Polizei innerhalb von drei Stunden sieben drogenberauschte Fahrer.

Zwischen 13 Uhr und 16 hatten die Polizisten den stadtauswärts fließenden Verkehr auf Höhe der HNA kontrolliert, teilt Polizeisprecherin Monique Düker mit.

Bei einem 31-jährigen Lkw-Fahrer aus Kassel bestätigte ein Drogenvortest den bereits von den Beamten gehegten Verdacht. Er ist unter dem Einfluss von Haschisch gefahren und musste die Streife zwecks Blutentnahme auf das Revier begleiten. Der Schlüssel wurde einbehalten und seinem Chef überreicht.

Ein weiterer 41-Jähriger aus Kassel konnte mit seinem weißen 1er BMW berauscht aus dem Verkehr gezogen werden. Auch er hatte vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert. Darüber hinaus hatte er aufgrund bereits anderer Verkehrsdelikte keinen Führerschein. Seine Fahrt endete an der Frankfurter Straße.

So erging es auch sechs weiteren Fahrern, die nachweislich unter Drogeneinfluss standen beziehungsweise keine aktuelle Fahrerlaubnis mehr hatten.

Zum Thema: Bevor es zu einem Unfall kommen konnte, schritt am Montag ein Fahrschüler per Notruf ein - er musste seinen Fahrlehrer mit über 2 Promille aus dem Verkehr ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.