Frau bedrohte Schüler (13) mit Zigarette

Kassel. Eine polizeibekannte Frau soll am Donnerstagnachmittag einen 13-Jährigen mit einer brennenden Zigarette im Bahnhof Wilhelmshöhe bedroht haben.

Nach Angaben von Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel, sprach die Frau den Jungen zunächst an und bettelte aggressiv um Geld. Dem kam der 13-Jährige nicht nach. Daraufhin habe die Frau dem Jugendlichen ihre brennende Zigarette vor sein Gesicht gehalten und gedroht, ihn zu verletzen.

Ermittlungen laufen

Hierzu kam es jedoch nicht, da der Junge weglief und die Bundespolizei verständigte. Nach ersten Ermittlungen, die Täterin war zwischenzeitlich geflüchtet, handelt es sich bei ihr um eine 51-Jährige aus Kassel. Die Bundespolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.