Kassel

Frau fährt gegen Jogger und verschwindet

Symbolfoto Jogger
+
Ein Jogger wurde am Dienstagabend von einem Auto in Kassel angefahren.

Ein 47-jähriger Jogger wurde am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr beim Überqueren einer grünen Fußgängerampel an der Kreuzung Du-Ry-Straße/ Steinweg in der Innenstadt von einem abbiegenden Pkw erfasst und dabei an den Beinen schwer verletzt.

Kassel - Den Verletzten brachte ein Rettungswagen in ein Krankenhaus, das er inzwischen nach einer stationären Behandlung wieder verlassen konnte.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake kam der Jogger aus der Mittelgasse und wollte an der grünen Fußgängerampel den Steinweg in Richtung Staatstheater überqueren. Hierbei erfasste der aus der Du-Ry-Straße kommende Pkw, der nach links in den Steinweg abbog, den 47-Jährigen und überrollte seine Beine. Die Autofahrerin sei zunächst ausgestiegen und erkundigte sich bei dem Jogger, wie es ihm geht. Nachdem zwei Zeugen dem Verletzten zur Hilfe geeilt waren, gab die Frau vor, die Unfallstelle räumen zu wollen, und stieg in ihr Fahrzeug. Anschließend fuhr sie davon und kehrte nicht mehr zurück.

Beschreibung: Die Frau soll etwa 50 bis 60 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und mollig sein. Sie trug eine Brille und hat kurze rote Haare. Sie soll mit einer blauen Jeans und einem roten geringelten Pullover bekleidet gewesen sein. Der Pkw habe die Größe einer Limousine gehabt. Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.