44-Jährige in Kreisel gestoppt

Frau fuhr drogenberauscht über rote Ampel

Kassel. Eine 44-jährige Autofahrerin aus Kassel wurde am Dienstag von einem Zivilfunkwagen der Polizei gestoppt. Sie stehe im dringenden Verdacht, drogenberauscht durch den großen Kreisel und dabei bei Rot über eine Ampel gefahren zu sein, so Polizeisprecher Torsten Werner.

Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass die Frau keinen Führerschein und auch die Versicherung für den Wagen nicht mehr bezahlt hat.

Wie die Beamten des Reviers Ost berichteten, waren sie auf der Leipziger Straße stadteinwärts unterwegs, als sie gegen 10 Uhr auf den Pkw vor ihnen aufmerksam wurden. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass das Auto keine Zulassung mehr hatte, da die Versicherungsbeiträge nicht bezahlt worden waren.

Bei der Fahrt durch den Kreisel überfuhr die Fahrerin schließlich noch eine rote Ampel, die Beamten zogen sie dann auf der B83 aus dem Verkehr. Als sie die 44-Jährige hinterm Steuer ansprachen, seien ihnen sofort die geweiteten Pupillen aufgefallen. Ein Reaktions- und Koordinationstest habe keinen Zweifel an der Fahruntüchtigkeit der Frau gelassen. Ihr wurde auf dem Revier eine Blutprobe von einem Arzt entnommen.

Die Autofahrerin muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Rotlichtfahrt verantworten. Den Autoschlüssel der 44-Jährigen stellten die Beamten sicher.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.