Kasselerin erlebte Erdbeben auf Kreta: "Dachte erst an Kreislaufkollaps"

Beate Eder (Archivbild): Die HNA-Redakteurin erlebte am Samstag das starke Erdbeben auf Kreta.

Kreta. Eine Frau aus Kassel hat am Samstag das starke Erdbeben auf der griechischen Insel Kreta miterlebt. Das Beben hatte sich um kurz nach 16 Uhr (Ortszeit) ereignet und hatte eine Stärke von 6,5.

Lesen Sie auch
Erdbeben erschüttert griechische Insel Kreta

"Wir sind im Norden Kretas in der Nähe des Fischerdorfs Georgioupoli und etwa 40 Kilometer von Chania entfernt, wo das Erdbeben besonders stark war", schreibt Beate Eder, Redakteurin der HNA. "Ich habe das Beben am Pool erlebt. Ich wollte gerade meine Badetasche packen, als sämtliche Sonnenschirme schaukelten. Erst dachte ich an einen Kreislaufkollaps, doch dann war schnell klar, dass es sich um ein Erdbeben handelte. Es dauerte etwa eine Minute. 

Die Touristen sind alle sehr ruhig geblieben, aber es war das Tagesgespräch. Als wir abends in unserer Stammkneipe in Georgiopouli essen waren, waren alle sehr aufgeregt. Der Wirt erzählte uns, dass seine Taverne ins Wanken geraten war und er Angst hatte, dass alles zusammenbricht. Am Strand herrschte kurz danach ein starker Südwind und das Meer war sehr aufgewühlt. Wir hoffen, dass es in der Nacht ruhig bleibt und wir schlafen können." (bea/abg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.