Frau lief mit Messer im Bahnhof Wilhelmshöhe herum

Kassel. Eine 52-jährige Frau aus Kassel, die offen mit einem Küchenmesser umherlief, sorgte am Montagnachmittag im Bahnhof Wilhelmshöhe für Aufsehen. Mehrere Reisende verständigten die Bundespolizei, berichtet deren Sprecher Benny Roob.

Bei dem Messer handelte es sich jedoch lediglich um ein altes, stumpfes Obstmesser, stellten die alarmierten Beamten fest. Nach Angaben von Zeugen habe die Frau weder Reisende mit dem Messer bedroht noch habe sie wild damit herumgefuchtelt.

Da es sich bei der 52-Jährigen aber um die Frau handelt, die erst einige Tage zuvor einen 13-jährigen Schüler im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe bedroht haben soll, zogen die Polizisten das Messer ein. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen gegen die polizeibekannte Frau aufgenommen.

Laut Roob wird geprüft, ob sie durch ihr Verhalten eine Straftat begangen hat. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.