Infoveranstaltung zu Förderprojekt

Infoveranstaltung: Frauen für Professuren fit machen

Kassel. Mehr Frauen auf die Lehrstühle: Das ist das Ziel des Projekts „ProProfessur“, das die fünf hessischen Universitäten jetzt in einem dritten Durchgang anbieten. Die Hochschulen finanzieren das Förderprojekt bis 2013 eigenständig.

Aus dem Pilotjahrgang 2008/09 seine bereits 35 Prozent der Teilnehmerinnen in eine Professur berufen worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Dieses Ergebnis liegt weit über dem bundesweiten Professorinnen-Anteil von 18 Prozent.

Für Interessentinnen der Uni Kassel findet am Dienstag, 10. Januar, eine Info-Veranstaltung statt: 17 bis 18.30 Uhr im Senatssaal an der Mönchebergstraße 3.

ProProfessur bietet hessenweit 45 hoch qualifizierten Wissenschaftlerinnen aller Fachgebiete gezielte, individuelle Karriereförderung über einen Zeitraum von anderthalb Jahren. Dabei erhalten sie Tipps von einem persönlichen Mentor, der bereits Professor ist. Sechs zweitägige Intensivtrainings entwickeln Schlüsselkompetenzen für Führungspositionen im Wissenschaftsbetrieb. (rud) www.proprofessur.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.