Clemens Hoffmann gibt persönliche Gründe für Schritt an

Kasseler Fraunhofer-Chef räumt Posten

Clemens Hoffmann
+
Clemens Hoffmann

Wenige Monate bevor das neue Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE) am Kasseler Hauptbahnhof eröffnet wird, verlässt der langjährige Institutsleiter Clemens Hoffmann seinen Posten.

Kassel - Seit 2012 hatte Hoffmann, der zugleich Professor am Fachgebiet Integrierte Energiesysteme der Universität Kassel ist, das Institut geleitet.

Für seinen Rückzug bei Fraunhofer gab Hoffmann persönliche Gründe an. Er wolle sich neuen Herausforderungen im Umfeld der Universität Kassel stellen. Man habe sich vor Kurzem einvernehmlich zu der Trennung entschieden, heißt es in einer Pressemitteilung des Fraunhofer-Institutes.

Kurt Rohrig, bisher stellvertretender Institutsleiter, wird kommissarisch die geschäftsführende Leitung des IEE übernehmen. Im Herbst will das IEE von seinen jetzigen Standorten, die auf das Stadtgebiet verteilt sind, in die neue Zentrale am Hauptbahnhof einziehen. (Bastian Ludwig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.