Serie: 110 Persönlichkeiten

Frédéric Armand Strubberg: Abenteuer-Schriftsteller

Frédéric Armand Strubberg, geboren am 18. März 1806 in Kassel, schrieb in seiner Heimatstadt 19 Romane über seine Erlebnisse in Amerika und wurde damit einer der populärsten Abenteuer-Schriftsteller des 19. Jahrhunderts.

Strubberg wuchs im Hause Obere Königsstraße 39 (heute: Königsgalerie) auf, in dessen Seitenflügel sein Vater eine Tabakfabrik betrieb, weshalb das Gebäude in der Bevölkerung auch "Tabakdose" genannt wurde. Nach einem (verbotenen) Duell um eine Liebschaft namens Antoinette Sattler floh er 1826 nach Amerika, kehrte 1829 zurück, zog 1841 erneut nach Amerika, kehrte 1854 zurück nach Deutschland und 1860 zurück nach Kassel und blieb. Zwischen 1860 und 1885 schrieb er im Gasthaus "Zum Landgraf Karl" (Obere Karlsstraße 20), wo er auch wohnte, seine USA-Abenteuer nieder, in denen er großzügig tatsächlich Erlebtes mit Erfundenem vermischte.Strubberg starb 1889 in Gelnhausen. 


Serie: 110 Persönlichkeiten

Zum 1100-jährigen Stadtjubiläum stellen wir 110 Persönlichkeiten aus Kassel vor, die in der Vergangenheit oder Gegenwart zu großer Bekanntheit in ihrem Bereich gelangten. Haben wir jemanden vergessen, der Ihrer Meinung nach zu dieser Rubrik gehört, schreiben Sie uns an online@hna.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.