Stufe 2 erreicht

Corona-Lockerungen in Kassel: Freude bei Wirten und Friseuren über Wegfall der Testpflicht

Sarah-Diana Meyer vom Friseursalon Haarnarchie
+
Sehr gefragt: Für Sarah-Diana Meyer vom Friseursalon Haarnarchie ändert der Wegfall der Testpflicht nicht viel. Ihre Kunden kämen trotzdem, hätten es jetzt aber natürlich einfacher.

Wie im Landkreis greift nun auch in der Stadt Kassel die zweite Stufe des hessischen Corona-Stufenplans – die zahlreiche Lockerungen bringt.

Kassel – In Kassel gelten ab Mittwoch, 09.06.2021, neue Corona-Regeln. Die nächsten Lockerungsschritte wirken sich auch auf die Gastronomie und die Friseursalons aus. Was halten sie von den neuen Regeln? Wie bereiten sie sich vor?

Corona in Kassel: Keine Testpflicht mehr für die Außengastronomie

Für die Gastronomie gelten nun dieselben Regeln wie im Landkreis. Das bedeutet: Restaurants dürfen auch ihre Innenräume öffnen. Die Gäste müssen einen aktuellen Test (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen. Seit 14 Tagen vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter 6 Jahren brauchen keinen Test. Zudem gelten folgende Abstands- und Hygieneregeln: Maskenpflicht für Personal und Gäste bis zum Platz, ausreichend Tischabstände, Tischregeln entsprechend Kontaktregel, Sitzplatzpflicht und Kontaktdatenerfassung (möglichst elektronisch). Für die Außengastro entfällt die Testpflicht. Clubs, Diskotheken dürfen als Bar/Gastronomie mit den oben genannten Regeln öffnen. Sonst gibt es ein Alkoholverbot auf publikumsträchtigen Plätzen außerhalb der Gastronomie.

Auf die Frage, ob er bereit für den nächsten Lockerungsschritt ist, sagt Alexander Tamas vom Restaurant Da Vinci : „Wir sind Gastronomen.“ Heißt: flexibel. In der Pandemie habe man gelernt, mit den regelmäßigen Änderungen umzugehen. Wenn das Restaurant heute um 17 Uhr öffnet, seien um die 30 Tische bereits reserviert. Drinnen und draußen trenne man dann insofern, als dass sich die Gäste am Empfang melden und je nach Reservierung einen Test zeigen müssten oder eben nicht. „Ganz ohne Test wäre es besser, aber wir haben keine Wahl.“

Corona-Lockerungen in Kassel: „Wir freuen uns über den Schritt in Richtung Normalität“

Anders als im Da Vinci, wo das Personal noch dasselbe sei wie im vergangenen Jahr, arbeiten derzeit im Scenario in Wahlershausen 2 statt normalerweise bis zu 12 Leute im Service. „Wir haben Schwierigkeiten, Aushilfen zu finden“, sagt Aydemir Kaya.

Das Scenario öffnet um 17 Uhr – wie immer. Für die nächsten Tage habe man schon ein paar Reservierungen. „Für die Gäste ist Mittwoch der Stichtag, einige haben dann direkt etwas ausgemacht.“ Für das Sommergeschäft rechne man mit der Außengastronomie, bei der glücklicherweise kein Test nötig sei. „Es geht nicht gleich von null auf hundert, ich denke, da müssen noch einige Hemmungen abgebaut werden“, sagt Kaya, der hofft, dass „einer vorgeht, und die anderen folgen“.

Sechs Außentische kann das Café Hurricane an ungetestete Gäste vergeben. Denn der beliebte Wintergarten zählt als Innenbereich, sagt Christian Schauer. Trotzdem war die Stimmung unter den Mitarbeitern am Tag vor der Lockerung bestens. „Das Geschäft muss anlaufen, aber wir freuen uns über den Schritt in Richtung Normalität.“

Friseure in Kassel: Corona-Test ist keine Pflicht mehr

Für den Bereich „Dienstleistungen und Körperpflege“, zu dem auch Friseure und Nagelstudios gehören, gilt ab heute: Sie sind geöffnet, müssen aber ebenfalls Auflagen erfüllen. Zu diesen gehören neben einer Terminpflicht auch die Kontaktdatenerfassung. Ein aktueller Test wird zwar noch empfohlen, ist aber nicht mehr Pflicht.

„Mein Terminbuch ist voll“, sagt Sarah-Diana Meyer vom Friseursalon Haarnarchie. „Vielleicht sah es der eine oder andere als Hindernis, sich erst testen zu lassen. Die meisten Kunden kamen aber trotzdem“, sagt die 34-jährige Friseurmeisterin, die hofft, dass die Leute trotz des Wegfalls der Testpflicht verantwortungsvoll handeln. Immerhin würden jetzt keine Termine mehr ausfallen, weil es jemand nicht mehr zum Testen und dann ins Geschäft geschafft hat.

„Die Kunden scharren mit den Hufen“, stellt Gerd Riebe vom Friseur Open Hair in Harleshausen fest. Obwohl man auch weiter Negativtests von Kunden verlangen könnte, wolle man darauf verzichten. „Für das Geschäft wäre es kontraproduktiv“, sagt Riebe. Denn statt sich testen zu lassen, hatten in den vergangenen Wochen viele Kunden ihren Termin lieber wieder abgesagt. (Marie Klement und Anna Lischper)

Schwimmbäder öffnen in Kassel ab Mittwoch

Endlich ist es auch in Kassel so weit: Die Schwimmbäder dürfen wieder öffnen – wenn auch mit Auflagen. Einen Überblick, wie die Öffnungszeiten der Schwimmbäder in Kassel sind, finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.