Ein neuer Förderverein für den Kultursommer Nordhessen setzt sich ehrgeizige Ziele

500 Freunde wollen sie sein

An der Spitze der „Freunde des Kultursommers Nordhessen e. V.“: (von links) Harald Kühlborn, Helmut Becker, Nikolaus Schuchhardt, Ilka Jastrzembowski und Heike Fehr-Harms. Foto: Fritsch

Kassel. Nicht dass der Kultursommer Nordhessen keine Erfolgsgeschichte wäre. In diesem Jahr wird das große Flächen-Festival mit 68 Veranstaltungen an 50 Spielorten präsent sein - und die 15 000 Zuschauer vom letzten Jahr könnten dabei übertroffen werden. Auch der Etat von 750 000 Euro ist gesichert.

Doch das bedeutet keinesfalls, dass der Kultursommer Nordhessen nicht weitere Unterstützung brauchen könnte. Und diese zu leisten, ist das Ziel des neu gegründeten Vereins „Freunde des Kultursommers Nordhessen e. V.“.

Unter dem Vorsitz von Nikolaus Schuchhardt, dem ehemaligen Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, haben sich bisher 40 Freunde oder, in den Worten von Schuchhardts Stellvertreterin Ilka Jastrzembowski, „Fans“ des Kultusommers aus den nordhessischen Kreisen zusammengefunden.

Das soll allerdings erst der Anfang sein, wie der Verein bei einem Pressetermin im Kasseler Schlösschen Schönfeld erklärte. Laut Schriftführer Helmut Berger (Großalmerode) soll der Verein rasch auf 500 Mitglieder anwachsen, so das ehrgeizige Ziel. Schon in absehbarer Zeit wollen die Freunde des Kultursommers in der Lage sein, dem Festival jährlich 250 000 Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen.

Dazu wird der Mitgliedsbeitrag von 65 Euro pro Person und Jahr nicht ausreichen. Man wolle Lobbyarbeit leisten und neue Sponsoren gewinnen, so Schuchhardt. Mit zusätzlichen Mitteln könne das Festival noch mehr prominente Künstler engagieren und zusätzliche Besucher anlocken, so Becker. Auch will der Verein Ansprechpartner für den Kultursommer vor Ort sein und lokale Netzwerke fördern.

Der Verein wolle keinen Einfluss auf die künstlerische Leitung von Intendantin Maren nehmen, betonte Jastrzembowski, sondern lediglich „Türen öffnen“.

Um weitere Mitglieder aus allen fünf nordhessischen Kreisen zu gewinnen, bieten die Freunde des Kultursommers einige Vergünstigungen: So startet der Vorverkauf für die Mitglieder früher, es wird exklusive Programm-Einführungen geben, und es wird Veranstaltungen mit Künstlern (Blick hinter die Kulissen) für die Kultursommer-Freunde geben.

Kontakt: Geschäftsstelle Harald Kühlborn, Kreishaus Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, Tel. 0561/1003-1506, E-Mail: harald-kuehlborn@landkreis-kassel.de

Von Werner Fritsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.