Freundlichste Verkäufer (2): Martina Semmelroth und Petra Teubl von Bäckerei Thiele

+
Haben Spaß in ihrem Beruf: Petra Teubl (links) und Martina Semmelroth (rechts). Im Hintergrund sind die Stammkunden Marie Kurig und Herbert Schmekel zu sehen. Foto:  Malmus

Kassel. Es ist nicht nur der Duft von frischen Brötchen und Kaffee, der ein Wohlgefühl hervorruft. Es ist auch das fröhliche „Hallo“, das Kunden der Bäckereifiliale Thiele an der Frankfurter Straße ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Die Mitarbeiterinnen Martina Semmelroth und Petra Teubl scheinen sich ihrer Wirkung auf die Kunden gar nicht so bewusst zu sein. „Man geht mit einem Lächeln hier raus“, sagt die 29-jährige Marie Kurig. Auch ihr 15 Monate alter Sohn macht, genüsslich ein geschenktes Brötchen kauend, einen zufriedenen Eindruck. „Heute ist er wieder besser drauf“, freut sich Martina Semmelroth. Gestern war der kleine Hannes so knatschig, dass selbst sie ihn nicht aufmuntern konnte.

Der fast tägliche Besuch in der Bäckereifiliale vermittele ihr ein Heimatgefühl, sagt Marie Kurig. „Hier kennt man sich, hier ist es wie auf dem Dorf.“

Petra Teubl, die normalerweise in einer Innenstadt-Filiale arbeitet, empfindet das ähnlich: „Hier ist es familiärer und persönlicher.“ Viele Stammkunden besuchen die Filiale täglich. Schon vor der Öffnung um 6.30 Uhr stehen viele Berufstätige vor dem Türgitter und warten, sagt Martina Semmelroth, die hier bereits seit 1998 arbeitet. Sie kennt ihre Kunden, hat für den älteren Herrn aus der Nachbarschaft auch an diesem Morgen schon drei dunklere Goldbuben (Brötchen) eingetütet, bevor er den Laden überhaupt betreten hat. Auch Brigitta und Herbert Schmekel freuen sich über die freundliche Bedienung und Begrüßung.

„Hier gibt es immer ein nettes Wort“, sagen sie. Die Verkäuferinnen nehmen Anteil an ihrem Leben: „Als mein Mann krank war, haben sie immer nach ihm gefragt und Grüße ausgerichtet.“

Die gute Stimmung sei auch dem Zusammenhalt des Teams zu verdanken, sagt Martina Semmelroth. Und das freundliche Lächeln komme von den Kunden meist ja auch zurück: „Natürlich gibt es auch Muffel, aber glücklicherweise selten“, sagt sie. Und: „Einen schlechten Tag haben wir alle mal.“ Doch wenn sie im Laden stehe, vergesse sie das meist schnell wieder.

Gebietsverkaufsleiterin Heike Kube freut sich darüber, dass ihre Mitarbeiterinnen so gelobt werden. „Wenn ich freundlich empfangen werde, komme ich gern wieder“, weiß sie. Bei den Mitarbeiterschulungen sei der Umgang mit den Kunden natürlich ein wichtiges Thema. Aber in dieser Filiale gebe es ein besonders nettes Miteinander – und stets ein herzliches Lächeln gratis.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.