Kanalbauarbeiten dauern bis März

Friedrich-Ebert-Straße: Baustelle vor der Post

+
Die Baustelle wächst: Ab nächster Woche buddeln die Kanalbauer auch in der Friedrich-Ebert-Straße. Die Baustelle in der Karthäuserstraße rückt dann um die Ecke Richtung Ständeplatz. Der Verkehr zur Innenstadt wird umgeleitet.

Kassel. Seit November wird der Kanal in der Karthäuserstraße erneuert. Nun rückt die Baustelle um die Ecke in die Friedrich-Ebert-Straße.

Der Verkehr Richtung Innenstadt wird deshalb ab Montag, 4. Februar, bis zum Beginn der Sommerferien am 7. Juli über die Bürgermeister-Brunner-Straße sowie über Friedrich-Engels-Straße und Königstor umgeleitet. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Stadtauswärts ändert sich für Autofahrer nichts. Die Straßenbahn fährt laut KVG wie gewohnt in beiden Richtungen.

Der Abschnitt nach der Baustelle kann nach Mitteilung der Stadt zwischen Karthäuserstraße und Ständeplatz über die Jordanstraße und die untere Weißenburgstraße angefahren werden. Die Karthäuserstraße bleibt zwischen der Straße „Hinter der Komödie“ und der Friedrich-Ebert-Straße weiterhin gesperrt. Die Kanalbauarbeiten in diesem Bereich dauern voraussichtlich bis Ende März. Dann soll die Karthäuserstraße wieder durchgängig befahrbar sein. Um den Terminplan zu halten, sind die Kanalbauer an der Baustelle laut Kasselwasser zurzeit in zwei Schichten im Einsatz, von sieben bis 24 Uhr. Die Arbeiten an der Einmündung in die Jordanstraße müssen an diesem Wochenende fertiggestellt werden, damit die Jordanstraße angefahren werden kann.

In einem weiteren Bauabschnitt geht es dann auf der Nordseite der Friedrich-Ebert-Straße (Alte Hauptpost, Landesversicherungsanstalt) weiter. Die Kosten allein für den Kanalbau beziffert Kasselwasser auf 2,8 Millionen Euro.

Die Arbeiten sind Vorboten des umfassenden Umbaus der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Ständeplatz und Bebelplatz. Die in die Jahre gekommene Einkaufsmeile wird in einen von Bäumen gesäumten Boulevard mit viel Platz zum Bummeln verwandelt. Die Friedrich-Ebert-Straße kann dann mit bis zu vier Meter breiten Bürgersteigen, mehr Parkplätzen und Überwegen punkten.

Bevor die Straßenbauer 2014 anrücken, werden in diesem Jahr sämtliche Leitungen in der Straße erneuert - Gas, Wasser, Strom und Fernwärme. Baustart ist Anfang März. Dann werden sämtliche Leitungen im Abschnitt zwischen Goethestraße und Ständeplatz ausgetauscht.

2014 beginnt der Straßen- und Gleisbau. Der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße zum Boulevard wird bis Ende 2015 dauern. (els)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.