Potenzielle Käufer können sich noch melden

Ehemaliges Getreidelager der Wehrmacht: Frist für Magazinhof verschoben

+

Kassel. Der Magazinhof in Niederzwehren, das ehemalige Getreidelager der Wehrmacht, soll verkauft werden. Eigentlich sollte das Angebotsverfahren Ende August zu Ende gehen.

Lexikonwissen:

Der Magazinhof im Regiowiki

Man habe die Frist in Absprache mit dem Stadtplanungsamt jetzt bis zum 12. September verlängert, sagt Claus Niebelschütz, Leiter des Verkaufs bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Einige Interessenten benötigten noch ein wenig Zeit, um ihr Angebot machen zu können. Niebelschütz stellt klar, dass potenzielle Käufer der Immobilie auch noch nach dem 12. September ein Angebot abgeben könnten.

Der Magazinhof, der seit Jahren verfällt, steht unter Denkmalschutz. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.