Frontalzusammenstoß nahe Kasseler Kreisel: 61-Jähriger schwer verletzt

+

Kassel. Zwei verletzte Autofahrer, einer davon schwer, forderte am Dienstagabend ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Dresdner Straße/Ecke Scharnhorststraße in der Nähe des Kasseler Kreisels. Die Wagen der Fahrer waren frontal zusammengestoßen.

Wie mehrere Unfallzeugen später gegenüber der Polizei angaben, war zur Unfallzeit um 17.45 Uhr ein 67 Jahre alter Autofahrer aus Kassel auf der linken Linksabbiegerspur der Dresdner Straße in Richtung Hafenbrücke bei Grün angefahren.

Nach nur wenigen Metern prallte der Wagen des Mannes direkt auf der Kreuzung mit einem aus Richtung Niestetal entgegen kommenden Wagen eines 61 Jahre alten Mannes zusammen. Aufgrund der übereinstimmenden Zeugenangaben müsste dieser Autofahrer bei Rot in die Kreuzung eingefahren sein.

Er wurde schwer, aber nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei nicht lebensbedrohlich verletzt. Der 67-jährige Autofahrer aus Kassel wurde leicht verletzt. Auch er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Fotos vom Unfallort

Frontalzusammenstoß auf Kreuzung Dresdener Straße: 61-Jähriger schwer verletzt

Beide Fahrzeuge waren nach dem Frontalzusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden dieses Unfalls auf rund 50.000 Euro. (red/bas)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.