Ausstellung am Samstag eröffnet

Frühjahrsausstellung in den Kasseler Messehallen: 100.000 Besucher erwartet

+
Ganz nah dran: Der elfjährige Alexander schaut sich ein originalgetreues Bienenmodell in der Vitrine an.

Kassel. Neun Tage dauert die Kasseler Frühjahrsausstellung, zu der 100.000 Besucher in den Messehallen erwartet werden.

Mit rund 20.000 Besuchern am ersten Wochenende der Frühjahrsausstellung rechnet Messechef Ralf Umbach. Über 100.000 dürften es am Ende sein. Wenn sich zumindest einige von ihnen am Stand des Kasseler Imkervereins in Halle 10/11 informieren, dann ist schon viel für die Umwelt gewonnen.

Denn die Bienen und viele andere Insekten brauchen dringend Unterstützung. „In der Stadt geht es ihnen noch relativ gut, weil hier nicht so viel gespritzt wird wie auf landwirtschaftlich genutzten Flächen“, sagt Lucas Pfannkuche. Er ist der Vorsitzende von 300 Imkern in Kassel und Umgebung die sich um 1600 Bienenvölker mit mehreren Millionen Tieren kümmern.

Tipps für den Balkon

Das hört sich viel an, trotzdem ist das Bienensterben aber auch vor unserer Haustür ein Problem. Weniger Pflanzenvielfalt, weniger Nahrung, die gefährliche Varroamilbe und Pflanzenschutzmittel sind die Stichworte. Auf der Frühjahrsausstellung kann man sich Tipps für den Hausgebrauch holen, wie man Bienen helfen kann. Das fängt auf dem eigenen Balkon an. „

Frühjahrsausstellung in Kassel eröffnet

Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider
Frühjahrsausstellung 2018 in Kassel
 © Schachtschneider

Man sollte niedrig wachsende Blumen mit offenen Blüten bevorzugen“, sagt Lucas Pfannkuche. Gut geeignet sind Glockenblumen, Löwenmäulchen, Margeriten und Stiefmütterchen, aber auch Kräuter wie Salbei und Rosmarin.

Tipps für den Garten

Weniger Bienen, weniger Insekten, weniger Vögel: Diese Entwicklung war in den vergangenen Jahren auch in Kassel und Umgebung zu beobachten. Wer einen eigenen Garten hat, kann da zumindest ein wenig gegensteuern. „Keinen Unkrautvernichter einsetzen und die Fugen zwischen den Platten per Hand auskratzen, das hilft schon“, sagt der Fachmann. Zudem solle man es mit dem Rasenmähen nicht übertreiben. „Es sieht schön aus und hilft den Bienen, wenn man ein paar Inseln mit Wildkräutern stehen lässt“, sagt Lucas Pfannkuche. Der 22-jährige Theologiestudent ist der Vorsitzende von Hessens größtem Imkerverein. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Hobbyimker, die nicht organisiert sind.

Heimischen Honig kaufen

Wer die Imker unterstützen will, sollte heimischen Honig kaufen. Der weise deutlich weniger Schadstoffe auf als billige Importware aus Massenproduktion und schmecke zudem besser. Regionalen Honig kann man auf der Frühjahrsausstellung kaufen. Mehr über die Imkerei unter www.imkerverein-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.