Aus Frust

Mann legte Feuer in Papiercontainer

Kassel. Ein 60 Jahre alter Mann aus Kassel hat in der Nacht zu Montag einen Altpapier-Container an der Tischbeinstraße in Brand gesteckt. Bei dem Brand entstanden 1500 Euro Schaden. Verletzt wurde niemand.

Wie der Mann gegenüber der Polizei angab, war er wütend und frustriert - mit dem Zündeln wollte er sich offenbar abreagieren.

Beamte des Reviers Mitte nahmen den Tatverdächtigen gegen 0.30 Uhr in der Nähe der Brandstelle fest, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Der Mann gab die Tat zu. Er habe aus Frust und Wut über den Ärger mit Mitbewohnern gehandelt, sagte er in der Vernehmung. In den Taschen des 60-Jährigen fanden die Beamten Streichhölzer, mit denen er Papierreste in der Tonne angezündet hatte. Betrunken war der Mann zur Tatzeit nicht, wie ein Atemalkoholtest ergab.

Der 60-Jährige wurde am Montagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Feuer. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.