Einstieg durch offenes Fenster beim Lüften

Fünf Einbrüche: Gekippte Fenster lockten Täter an

Kassel/Vellmar. Fünf Einbrüche am helllichten Tag haben sich am Mittwoch in Kassel und Vellmar ereignet. In mehreren Fällen nutzten der oder die Täter gekippte Fenster, um in die Wohnungen einzudringen. Nennenswerte Beute machten sie allerdings nur bei einem der Einbrüche.

Stauffenbergstraße, Niedervellmar: Hier ereigneten sich um die Mittagszeit zwei Einbrüche. Bei einem Einfamilienhaus hatte der Täter eine Leiter aus dem Garten angestellt, schob im ersten Stock ein Rollo hoch und hebelte ein gekipptes Fenster auf. Im Obergeschoss durchsuchte er mehrere Zimmer, bevor ihn um 12.50 Uhr eine Anwohnerin ertappte. Der etwa 50-jährige Mann mit kurzen grauen Haaren, der eine graue Hose mit auffälligen Seitentaschen trug, flüchtete ohne Beute. Er hinterließ aber 1800 Euro Schaden.

Derselbe Täter hatte offenbar vorher versucht, in ein anderes Haus an der Stauffenbergstraße einzudringen. Es gelang ihm aber nicht, das Fenster im Erdgeschoss aufzuhebeln.

Nordstraße, Obervellmar: Auch hier blieb es beim Einbruchsversuch. Gegen 12.20 Uhr hatte jemand versucht, die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Schaden: 600 Euro.

Goldsternweg, Kassel-Jungfernkopf: Über eine verschlossene Kellertür eines Reihenhauses stiegen der oder die Täter zwischen 10 und 12.40 Uhr in ein Reihenhaus ein. Sie erbeuteten Bargeld und eine dünne Goldkette.

Brentanostraße, Fasanenhof: Der Täter stieg zwischen 8 und 9 Uhr durch ein zum Lüften geöffnete Fenster in das Schlafzimmer einer Wohnung ein. Er nahm lediglich eine Holzkiste mit Knöpfen mit. (rud) Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.