559 Anträge in Stadt und Kreis Kassel bewilligt

Fünf Monate nach Einführung: Viele Eltern wollen das Betreuungsgeld

Kassel. Fünf Monate nach Einführung des Betreuungsgeldes hat sich die Nachfrage nach der Leistung bundesweit eingependelt, nachdem sie zuvor kontinuierlich angestiegen war. Das trifft auch für Kassel und die Region zu.

In der Stadt Kassel wurden 342 Anträge gestellt, 243 wurden bewilligt. Im Landkreis waren es bis jetzt 316 Bewilligungen (409 Anträge). Diese Auskunft gab das zuständige Versorgungsamt auf Anfrage der HNA. Es handelt sich um 100 Euro, die Eltern monatlich für die Betreuung ihres Kleinkindes zu Hause bekommen. „Wir sind doch sehr überrascht, wie viel Leute Betreuungsgeld beantragt haben“, sagt Landkreis-Sprecher Harald Kühlborn. In einem Mangel an U-3-Betreuungsplätzen liege die hohe Nachfrage nicht begründet, denn es gebe im Landkreis eine „gute Abdeckung“. Kühlborn: „Es scheint, eine konkrete Entscheidung von Eltern für das Betreuungsgeld zu sein.“

Kassels Familiendezernentin Anne Janz hält den Zeitpunkt für eine Bewertung noch verfrüht. Sie weist allerdings darauf hin, dass auch in Kassel genügend Betreuungsplätze für unter Dreijährige zur Verfügung stehen. Der abgedeckte Bedarf beläuft sich auf 1330 Plätze in Gruppen und 370 Plätze in der Tagespflege.

Bundesweit haben mehr als 100 000 Eltern Betreuungsgeld beantragt. Ablehnungen seien in der Regel damit begründet, dass die Antragsteller die Stichtagsregelung nicht beachtet haben. Die Nachfrage ist im Westen deutlich höher als im Osten: Spitzenreiter bei den Anträgen ist Nordrhein-Westfalen mit 27 784 Anträgen bis Anfang Dezember. Dahinter folgen Bayern mit 25 000 Anträgen und Baden-Württemberg mit 22 034 Anträgen bis Ende November.

Hessen meldete 9189 Betreuungsgeld-Anträge, Nachbarland Niedersachsen machte keine Angaben. Zum Vergleich: In Thüringen belief sich die Zahl auf 1641.

Von Christina Hein

Rubriklistenbild: © dpa-mm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.