Ermittler finden zehn Kilo Heroingemisch

Polizei nimmt fünf mutmaßliche Drogendealer in Kassel fest

Kassel. Ein Schlag gegen mehrere Drogendealer ist Polizei, Zollfahndungsamt und Staatsanwaltschaft in Kassel gelungen. Vier Männer und eine Frau im Alter von 31 bis 43 Jahren, sitzen seit 14 Tagen in Untersuchungshaft.

Dies gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt bekannt. Die Ermittler stellten rund zehn Kilo Heroingemisch, 50 Kilo Streckmittel, rund 30.000 Euro sowie zwei Fahrzeuge sicher.

Die Beamten des ZK 30 schlugen demnach am 10. Februar zu: Sie nahmen ein 31 und 34 Jahre altes Ehepaar aus Vellmar (Landkreis Kassel) beim Verkauf von 500 Gramm Heroin an einen 33-jährigen Mann in Südhessen fest. Auch der 33-Jährige sowie ein 40- und ein 43-Jähriger aus dem Bekanntenkreis des Ehepaares wurden festgenommen. Alle sollen seit Längerem mit Drogen gehandelt haben.

Laut Polizei hätten die bei den Durchsuchungen aufgefundenen Drogen einen Wert von etwa 230.000 Euro gehabt. (tat)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.