Pflegearbeiten an Gedenkstätte angemahnt

FDP sieht sich belogen: Ehrenmal am Kasseler Weinberg wird Schandfleck

+
Das Ehrenmal für die Opfer des Faschismus auf dem Weinberg gestern Mittag: Aus der Mauer rechts wächst ein Baum, im Innern des Steinrondells wuchert Unkraut. Am Dienstagabend hatte die Stadtverwaltung im Kulturausschuss erklärt, die Gedenkstätte sei wie von der FDP angemahnt längst in Ordnung gebracht worden.

Kassel. Ärger um das Ehrenmal im Fürstengarten: FDP-Fraktionschef Frank Oberbrunner, der eine bessere Pflege der Gedenkstätte angemahnt hatte, sieht sich von der Stadtverwaltung belogen.

Im jüngsten Stadtverordnetenausschuss für Kultur ging es um den FDP-Antrag, das Ehrenmal in einen angemessenen Zustand zu versetzen. Dort wächst aus einer schadhaften Mauer ein kleiner Baum, Oberbrunner kritisierte zudem wuchernden Pflanzenbewuchs, Vermüllung und Beschädigungen. Der Magistrat sollte dafür sorgen, dass die Gedenkstätte auf dem Weinberg wieder in Ordnung gebracht werde.

Der Fürstengarten im RegioWiki

Das sei längst geschehen, wurde der FDP im Ausschuss mitgeteilt und ein entsprechender Brief von Umwelt- und Gartenamtschefin Regula Ohlmeier verlesen. Im Vertrauen darauf nahm Oberbrunner den Antrag seiner Fraktion zurück.

Als der Fraktionschef sich nach der Sitzung einen Eindruck von den Pflegearbeiten des Gartenamtes am Ehrenmal verschaffen wollte, traute er seinen Augen kaum. „Da ist nichts gemacht worden“, schimpft Oberbrunner: „Wir sind getäuscht worden.“ Die Situation mit dem Bewuchs auf der Mauer und dem wuchernden Unkraut im Inneren des Steinrondells sei eher ein Schandfleck und einer Gedenkstätte nicht würdig.

Stadt-Pressesprecher Ingo Happel-Emrich sagte gestern, Mitarbeiter des städtischen Gartenamtes hätten am Ehrenmal Pflegearbeiten ausgeführt. Wann das geschehen sei und welche Arbeiten gemacht wurden, werde vom Umwelt- und Gartenamt auf einer Liste zusammengestellt. Diese Liste werde die Stadt am heutigen Donnerstag vorlegen. Oberbrunner will den FDP-Antrag jetzt erneut in die Beratung bringen, um eine ordentliche Pflege der Gedenkstätte zu erreichen. Daran mangele es auch andernorts, kritisiert der Stadtverordnete und nennt als Beispiel den Kulturbahnhof.

Frank Oberbrunner

Dort steht am Eingang von Gleis 1 das Mahnmal von Horst Hoheisel, eine Lore mit Steinen, die mit den Namenszetteln der jüdischen Bürger versehen sind. Das einstige Gleis 13 war der Ort der Deportation der Kasseler Juden im früheren Hauptbahnhof. Die Lore sei durch Taubendreck völlig verunreinigt und müsse ebenfalls dringend wieder in einen angemessenen Zustand gebracht werden. Die Gedenkstätten, Ehren- sowie Mahnmale müssten in festgelegten Fristen regelmäßig gepflegt werden, damit sie vorzeigbar seien.

Durch das Weltkulturerbe und die künftige neue Grimm-Welt auf dem Weinberg kämen mehr Touristen nach Kassel, die auch solche Gedenkstätten besuchten. Das gelte auch für die zunehmende Zahl von Tagungsteilnehmern, weil Kassel als Veranstaltungsort sehr gefragt ist. Da sei es einfach nur peinlich für die Stadt Kassel, Gedenkstätten in einem unwürdigen Zustand zu präsentieren, sagt Oberbrunner.

Von Jörg Steinbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.