Videoaufnahmen führten auf Spur des 23-jährigen Verdächtigen

Falscher Polizist sitzt in U-Haft

Kassel. Er soll sich mehrfach in Kassel und im Raum Fulda als Polizist ausgegeben und Mädchen begrapscht haben: Am vergangenen Freitag wurde nach umfangreichen Ermittlungen ein 23-jähriger Tatverdächtiger aus Hofbieber (Landkreis Fulda) festgenommen.

Gegen ihn wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Lesen Sie auch

- Neuer Fall: 14-Jährige erkannte falschen Polizisten auf Phantombild

- Neuer Fall in Serie: Falscher Polizist belästigte 14-Jährige

Seit 2009 wurden in Osthessen mehr als 25 Taten angezeigt. Im Stadtgebiet Kassel kamen in den vergangenen Monaten mindestens 14 weitere Taten dazu. Meist gab sich der Mann als Kriminalpolizist aus, der die geschädigten Mädchen im Alter zwischen zehn und 14 Jahren nach Drogen durchsuchen müsse. Vereinzelt stellte er sich auch als Bademeister vor. Dabei kam es zu sexuellen Handlungen der unterschiedlichsten Art.

Die Polizeikräfte in Ost- und Nordhessen fahndeten mit Hochdruck nach dem Täter und hofften auf Hinweise aus der Bevölkerung. Als der Mann im Juni dieses Jahres erneut zuschlug, konnte ermittelt werden, dass der bis dahin Unbekannte in einem öffentlichen Verkehrsmittel in Kassel videografiert wurde. Diese Bilder führten letztlich zum Ermittlungserfolg, denn bei der Fahndung im polizeiinternen Netz erkannten mehrere Polizisten den Hofbieberer.

Die umfangreichen Ermittlungen mündeten in einer Wohnungsdurchsuchung, bei der zahlreiche Tatkleidung des Beschuldigten sichergestellt wurde. Weiterhin trugen DNA-Spuren und Wiedererkennung durch Geschädigte zur Überführung des 23-Jährigen bei.

Nach der Festnahme des jungen Mannes in der elterlichen Wohnung in Hofbieber erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda die Vorführung beim Amtsgericht in Fulda. Der Richter erließ Haftbefehl. (use)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.