Fulda-Uferweg hat Hochwasser überstanden

+

Kassel. Der Fulda-Uferweg, der 2010 Jahr eröffnet wurde, hat seine erste größere Bewährungsprobe unbeschadet überstanden. Nach dem Hochwasser der vergangenen Tage ist das Pflaster des Weges jetzt wieder gut zu sehen.

Auf den ersten Blick sind keine Schäden zu entdecken. Das bestätigt das für den Weg zuständige Umwelt- und Gartenamt. „Der Weg ist hochwasserfest, das hat er jetzt bewiesen“, sagt Christine Schneider. Trotzdem sind die Zugänge zu der Promenade am Fuldaufer weiterhin gesperrt. Rund um die Schwimmbadbrücke gab es am Donnerstag noch einen etwa 300 Meter langen Abschnitt, der noch nicht geräumt ist.

Die Stadtreiniger werden nach Angaben von Christine Schneider Freitag wieder im Einsatz sein. Sie spülen und kehren den teilweise mehrere Zentimeter hohen Schlamm von dem Weg. Wenn sie gut vorankommen, soll die Fulda-Promenade am Wochenende wieder für Spaziergänger geöffnet sein. (tos)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.