1. Startseite
  2. Kassel

Unfall in Kassel: Junge (13) erleidet schwere Kopfverletzungen

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

In Kassel kommt es zu einem schweren Unfall. Ein Auto fährt einen 13-jährigen Jungen an - und verletzt ihn schwer.

Kassel - Schwere, aber keine lebensgefährlichen Kopfverletzungen erlitt am Dienstag (03. Januar) ein 13-jähriger Fußgänger, der gegen 16.40 Uhr auf der Ihringshäuser Straße (Fasanenhof) von einem stadtauswärts fahrenden Auto angefahren wurde.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake wollte der Junge die beiden stadtauswärts führenden Fahrstreifen der Ihringshäuser Straße in Höhe der Kaulbachstraße zu Fuß überqueren. Nach Angaben von Zeugen war er zwischen zwei stehenden Fahrzeugen auf die Straße gelaufen, die sich auf dem rechten Fahrstreifen stauten.

Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolbild)
Rettungswagen, Notarzt (Symbolbild) © Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

13-Jähriger in Kassel von Auto angefahren - Ermittlungen dauern an

Anschließend soll er auf die linke Fahrspur getreten sein, offenbar ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Ein 33-Jähriger aus Kassel, der dort mit seinem VW unterwegs war, habe einen Zusammenstoß mit dem plötzlich von rechts kommenden Fußgänger nicht mehr verhindern können.

Aufgrund des Unfalls und der Rettungsmaßnahmen kam es zu Behinderungen im Berufsverkehr. Etwa eine halbe Stunde leitete die Polizei den Verkehr um, bis alle Fahrstreifen wieder frei waren. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an. (use)

Bereits im November vergangenen Jahres wurde in Kassel ein Junge von einem Auto angefahren. Der Achtjährige erlitt aber keine schwerwiegenden Verletzungen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion