Fußgänger lief vor Tram und verletzte sich

Kassel. Ein 50-jähriger Mann ist Freitagmittag auf der Holländischen Straße von einer Straßenbahn angefahren worden. Durch den Aufprall wurde er zu Boden geschleudert und zog sich Prellungen an den Beinen zu.

Nach Angaben der Polizei hatte der Fußgänger, der sich gegen 12.30 Uhr an der Haltestelle Hegelbergstraße aufhielt, die Tram der Linie 1 nicht kommen sehen.

Obwohl der Straßenbahnfahrer noch das Klingelsignal abgegeben hatte, um die Fahrgäste an der Haltestelle auf die einfahrende Tram aufmerksam zu machen, sei der 50-Jährige einen Schritt nach vorn gegangen, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Dabei habe der Mann, wie er später gegenüber den Beamten des Polizeireviers Nord angab, in die andere Richtung geschaut und die aus der Innenstadt kommende Bahn nicht gesehen. Er stieß seitlich gegen den vorderen Bereich des Fahrzeugs. Der offenbar nur leicht verletzte Mann lehnte den vorsorglichen Einsatz eines Rettungswagens ab. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.