33-Jähriger lief wohl auf frühere B83 in Kassel-Waldau, ohne auf Verkehr zu achten

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Kassel. Schwere Verletzungen hat sich ein 33-jähriger Fußgänger bei einem Unfall gestern im Kasseler Stadtteil Waldau zugezogen. Auf der ehemaligen Bundesstraße 83 sei er gegen 22.30 Uhr von einem Auto angefahren worden.

Den Wagen steuerte ein 70-Jähriger aus Kassel, teilte Polizeisprecherin Sabine Knöll mit. Der 33-Jährige sei vom Buga-Gelände gekommen. Offenbar ohne auf den Autoverkehr zu achten, habe er versucht die Straße zu überqueren. Dabei sei er von dem Wagen des 70-Jährigen angefahren worden.

Der 33-Jährige sei dunkel gekleidet gewesen und habe unter Alkoholeinfluss gestanden, sagte Knöll. Mit einem Rettungswagen sei der Schwerverletzte ins Klinikum Kassel gebracht worden. Beamte des Polizeireviers Ost schätzten den Schaden an dem Auto des 70-Jährigen auf etwa 2500 Euro. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.