Fußgänger bei zwei Verkehrsunfällen in Kassel verletzt

Kassel. Bei zwei Verkehrsunfällen in Kassel wurden am frühen Freitagmorgen zwei Fußgänger von Autos erfasst und verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich um 3.10 Uhr an der Kasseler Stadtgrenze. Ein 55 Jahre alter Autofahrer aus Helsa war zu dieser Zeit mit seinem Pkw auf der B 7 Richtung Innenstadt unterwegs. Unmittelbar hinter der Kreuzung zur Anschlussstelle Kassel-Ost an der A 7 erfasste der Wagen mit der linken Fahrzeugseite einen Fußgänger, der auf die Straße lief.

Nach Angaben des 55-Jährigen tauchte der dunkel gekleidete Mann plötzlich auf, ein Ausweichmanöver war nicht mehr möglich. In Folge des Aufpralls war der Fußgänger, ein 28-Jähriger aus Kaufungen, schwer verletzt worden. Mit Verletzungen am Kopf und den Extremitäten war der Kaufunger von einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden.

Warum der 28-Jährige auf die Straße gelaufen war, ist derzeit noch unklar. Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich unter 0561 / 910-0 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Am Wagen des 55-Jährigen entstand ein Schaden an der Windschutzscheibe, der vorderen Stoßstange und dem vorderen linken Kotflügel. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Erst Rotlicht, dann Fußgänger übersehen

Der zweite Unfall am Freitag, bei dem ein Fußgänger beteiligt war, ereignete sich gegen 5.30 Uhr im Bereich der Lilienthalstraße / Waldemar-Petersen-Straße in Kassel. Ein 28 Jahre alter Mann aus Kassel wollte die Lilienthalstraße bei der für ihn Grün zeigenden Fußgängerampel überqueren.

Eine 56-jährige Autofahrerin übersah offenbar, dass die Ampel für sie Rot zeigte. Ihr Wagen erfasste den 28-Jährigen. Der Mann wurde zu Boden geschleudert und verletzt. Mit Verletzungen im Bereich des Oberkörpers wurde er von einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Der Schaden an der zerborstenen Windschutzscheibe beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Die weiteren Unfallermittlungen führt in beiden Fällen die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Kassel-Ost. (abg)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.