Weserstraße

Fußgängerin flüchtete nach Unfall - Polizei sucht Zeugen

Kassel. Nach einer Unfallflucht fahndet die Polizei in der Regel nach Fahrzeugen und deren Fahrern. Jetzt suchen die Ermittler aber nach einer Fußgängerin, die in der vergangenen Woche einen Unfall an der Kreuzung Weserstraße/Ysenburgstraße verursacht haben soll.

Dabei wurde eine 41-jährige Autofahrerin verletzt. Laut Polizei war die unbekannte Fußgängerin am Mittwoch, 13. September, gegen 13.30 Uhr bei Rot über die Fußgängerfurt gegangen. Sie provozierte damit ein Bremsmanöver zweier Autos. Die beiden Autofahrerinnen waren hintereinander von der Weserspitze in Richtung Katzensprung unterwegs und fuhren auf dem rechten der beiden nach links abbiegenden Fahrstreifen in die Ysenburgstraße ein.

Die 41 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin verhindern. Die nachfolgende 23-Jahre alte Fahrerin eines VW Tiguan konnte nicht mehr rechtzeitig halten und krachte auf das Heck des Golfs. Die Fußgängerin verschwand anschließend in Richtung Innenstadt, ohne sich zu kümmern.

Beschreibung: Die Fußgängerin ist etwa 40 Jahre alt, schlank und etwa 1,70 Meter groß. Es soll sich vermutlich um eine Deutsche mit braunen – zum Dutt hochgesteckten – Haaren handeln. Sie trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Jogginghose.

Hinweise: Tel.: 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.