Garagen zu klein für Autos der Feuerwehr

Kassel. Die Häuser der sieben freiwilligen Feuerwehren in Kassel müssen mittelfristig erneuert werden. Der Zahn der Zeit nage zunehmend an der Bausubstanz, sagte Stadtbrandinspektor Jörg Straßer, oberster freiwilliger Feuerwehrmann.

Alle Feuerwehrhäuser sind mehrere Jahrzehnte alt. Zudem würden neue Feuerwehrfahrzeuge immer höher. Die Garagen könnten schon bald zu klein sein. Straßer schlägt vor, ein Gutachten in Auftrag zu geben, um den Zustand der Häuser zu bewerten.

Auch Brandschutzdezernent Jürgen Kaiser (SPD) sieht den Sanierungsbedarf. Allerdings schwebt ihm vor, erst ein Konzept über grundsätzliche Bedürfnisse der freiwilligen Feuerwehren zu erstellen. (clm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.