Garagentor-Öffner löste Brand in Waldau aus

Kassel. Der Brand eines Wohnhauses in Kassel-Waldau mit integrierter Garage im Untergeschoss ist vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Wie berichtet, waren durch das Feuer an dem Einfamilienhaus an der Kasseler Straße am Samstagabend 60.000 Euro Sachschaden entstanden, Menschen wurden nicht verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Kommissariats K11 hatte ein defekter elektrischer Garagentoröffner den Brand ausgelöst.

Lesen Sie auch

Feuer in Waldau: Tiere aus brennendem Haus gerettet - 60.000 Euro Schaden

Die Hausbewohnerin hatte gegen 21 Uhr ihr Auto in der Garage abgestellt, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. Wenig später entdeckte die Frau anhand der Rauchentwicklung den Brand in der Garage. Es gelang ihr noch, den Wagen aus der Garage zu fahren. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, hatte das sich rasch ausbreitende Feuer schon auf die Erdgeschosswohnung übergegriffen.

Feuer in Waldau: Tiere aus brennendem Haus gerettet - 60.000 Euro Schaden

Die Frau hatte sich bereits in Sicherheit gebracht, der von ihr verständigte Ehemann, der zu dieser Zeit nicht zuhause war, eilte wenig später zum Brandort. Die sieben Tiere (zwei Hunde, zwei Katzen, zwei Papageien und ein Leguan), die sich noch im Haus befanden, konnten die Bewohner mit Hilfe der Feuerwehr unversehrt aus den Flammen retten.

Die Kasseler Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Dennoch konnte der hohe Sachschaden nicht mehr verhindert werden. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.