Gartenhütte stand in Flammen - 10.000 Euro Schaden

Waldau. Beim Brand einer Gartenhütte auf dem Areal des Kleingartenvereins „Forstgelände“ an der Nürnberger Straße in Waldau entstand am Donnerstag ein Schaden von rund 10.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt. Erste Ermittlungen am Brandort ergaben keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatten mehrere Anrufer, die sich zum Teil noch in umliegenden Gärten aufhielten, am Donnerstagabend um 18 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass eine Hütte auf dem Gelände brenne.

Der Brand auf der Parzelle 194 zerstörte einen Anbau mit Vordach, der als Geräteraum für den Garten diente. Die Feuerwehr konnte noch ein völliges Übergreifen der Flammen auf das eigentliche Gebäude verhindern. Durch den Brand ebenfalls betroffen war auch ein angebauter Abstellraum auf einer Nachbarparzelle.

In den komplett niedergebrannten Bereichen konnten die Ermittler des Kommissariats 11 am Freitag keine Hinweise auf die konkrete Brandursache finden. Da auch elektrische Einrichtungen eingebaut waren, kann auch ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden.

Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung hätten sich bislang nicht ergeben. Dagegen spräche auch der Umstand, dass zum Zeitpunkt der Brandentdeckung noch zahlreiche Kleingärtner in der Anlage waren, so die Ermittler. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.