Gartenlaube wurde Raub der Flammen

+

Kassel. Eine Gartenlaube auf einem Privatgrundstück an der Todenhäuser Straße (Harleshausen) ist am Freitagvormittag komplett abgebrannt. Dabei entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro. Menschen wurde nicht verletzt.

Zuletzt aktualisiert um 14.55 Uhr

Wegen dichter Rauchschwaden war gegen 10.15 Uhr ein Nachbar auf den Brand aufmerksam geworden und alarmierte die Feuerwehr. Die bereits lichterloh brennende Gartenhütte war nicht mehr zu retten. Den Einsatzkräften gelang es aber, ein Übergreifen der Flammen auf die umstehenden Bäume und das Haus auf dem Nachbargrundstück zu verhindern. Zur Brandursache ermittelt jetzt die Polizei. Die Laube war nach ersten Erkenntnissen der Ermittler seit mehreren Tagen nicht mehr von der Eigentümerin betreten worden, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. In der Holzhütte befanden sich Gartengeräte, unter anderem ein Rasenmäher. Elektrische Leitungen waren nicht darin verlegt. (rud).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.