Künftige Nutzung steht noch nicht fest

JR Gartenmöbelmarkt schließt: Ausverkauf beginnt heute

+
Standort wird aufgegeben: Viele Jahre lang wurden an der Druseltalstraße Möbel und Gartenmöbel verkauft.

Der JR Gartenmöbelmarkt an der Druseltalstraße 1B wird am 28. Juni endgültig schließen. Der Ausverkauf der neuen Kollektion beginnt am heutigen Dienstag.

Viele Jahre lang waren hier zunächst ein Möbelhandel und später der Gartenmöbelmarkt ansässig. Für die Geschäftsaufgabe gebe es verschiedene Gründe, sagt Geschäftsführer Jörg Rothstein: So hätten sich zum einen Rahmenbedingungen durch die Konkurrenz von Internethändlern verändert.

Zudem sei der Standort nicht mehr optimal, weil er durch schlechte Verkehrsanbindung an die Druseltal- beziehungsweise Kohlenstraße schlecht erreichbar sei. So fehle für stadtauswärts fahrende Fahrzeuge ein Linksabbieger an dieser Stelle. Nicht zuletzt sei der Gartenmöbelhandel ein reines Saisongeschäft und zudem stark abhängig vom Wetter. Rothstein: „Die letzten drei Sommer waren keine guten Gartenmöbel-Sommer.“

Um das Geschäft weiterzuführen, müsste an diesem Standort erheblich investiert werden, was aus betriebswirtschaftlichen Gründen jedoch nicht möglich sei. Was aus der Immobilie wird, die sich ganz in der Nähe des Hessencourrier-Bahnhofs Wilhelmshöhe Süd befindet, sei noch nicht gewiss. Das Grundstück sei von der Bahn gepachtet, erläutert Rothstein. Das JR-Möbelgeschäft in Eschwege stehe weiterhin für Service- und Garantieleistungen zur Verfügung. (hei)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.