Opfer wurde leicht verletzt

Gastronom vor Kasseler Restaurant ausgeraubt

Streifenwagen und Blaulicht
+
Die Polizei sucht zwei Täter, die am Sonntagabend einen Gastronomen in Bad Wilhelmshöhe überfallen haben.

Ein Gastronom ist am späten Sonntagabend vor einem Restaurant in Bad Wilhelmshöhe Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Täter hatte den Gastronomen nach Geschäftsschluss niedergeschlagen und Geld erbeutet.

Kassel - Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. Während der Tat hatte sich ein mutmaßlicher Komplize, vermutlich eine Frau, in unmittelbarer Nähe aufgehalten und Schmiere gestanden.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte das Opfer um 23.20 Uhr die Polizei wegen des Überfalls vor dem Restaurant in der Wilhelmshöher Allee in Kassel, zwischen Schulstraße und Mulangstraße, alarmiert. Die Fahndung nach den Tätern, die stadteinwärts geflüchtet waren, blieb ohne Erfolg.

Wie der Gastronom angab, hatte er das Restaurant allein verlassen, als der unbekannte Mann ihn vor dem Eingang bedrängte und Geld von ihm forderte. Im weiteren Verlauf schlug der Täter mehrfach auf ihn ein, woraufhin er zu Boden sackte. Aus einer Hosentasche des am Boden liegenden Opfers nahm der Räuber Geldscheine und ergriff gemeinsam mit der zweiten Person die Flucht.

Beschreibung: Der Räuber ist 40 bis 50 Jahre alt, 1,75 Meter groß, normale Statur, halblange braune Haare, weißer Mundschutz, grau/braune Jacke, sprach mit starkem, vermutlich russischem Akzent, osteuropäisches Erscheinungsbild. Die zweite Person ist vermutlich eine Frau, schlank, trug eine dunkle Jacke mit Kapuze.  Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.