Lebensmittelkontolleur: Ampel-System in eineinhalb Jahren

Gastronomie: Mängel bei jedem dritten Betrieb in Kassel

Kassel. Fast jeder dritte gastronomische Betrieb in Kassel weist Mängel auf. Bei zwei bis drei Prozent der Restaurants und Imbisse seien die Mängel so ausgeprägt, dass vorübergehende Betriebsschließungen notwendig gewesen seien, sagt Dr. Michael Heitmann.

Lesen Sie auch

Zusätzliche Kontrolleure für die Hygiene-Ampel kosten 100.000 Euro

Dr. Michael Heitmann ist Leiter des städtischen Amtes für Verbraucherschutz und Tiergesundheit. Im Landkreis Kassel fielen die Zahlen ähnlich aus.

Der Lebensmittelexperte und seine Kollegen sind für die Überwachung von 2200 Betrieben in der Stadt und für 1721 im Landkreis zuständig. Neben Lebensmittelherstellern, Groß- und Einzelhandel sowie Kantinen gehören dazu in Kassel auch 812 gastronomische Betriebe.

Bei den Restaurants und Imbissen, bei denen die Lebensmittelkontrolleure zehn bis 20 Beanstandungen zählten, gehe es um bauliche Defizite, Mängel bei Reinigung und Desinfektion, Nichteinhaltung der Kühlkette und ein unzureichendes Eigenkontrollsystem. Wenn die Kontrolleure das erste Mal etwas zu beanstanden hätten, dann würden sie in der Regel kein Ordnungsgeld erheben. Bei Wiederholungstätern in der Küche drohen Verwarnungen, Bußgeld und das Einschalten der Staatsanwaltschaft. In diesem Jahr seien bislang in Kassel 60 Verwarnungen ausgesprochen, 50 Bußgeldverfahren eingeleitet und fünf Verfahren an die Staatsanwaltschaft abgegeben worden.

Bei 60 bis 70 Prozent der Betriebe sei bei den Kontrollen im großen und ganzen alles in Ordnung, sagt Heitmann. Hier werde vielleicht einmal eine verbeulte Tür moniert, weil dort die Fläche schwer zu reinigen sei.

Heitmann geht davon aus, dass bei Einführung des Ampel-Systems (Bewertung der Gastronomie) in ein bis eineinhalb Jahren etwa 70 Prozent der Kasseler Betriebe eine grüne, 25 bis 27 Prozent eine gelbe und drei Prozent eine rote Ampel bekommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.