Geburten begleitet - Abschied von Dr. Dietrich Schmitz-Hertzberg

D. Schmitz-Hertzberg

Kassel. Er hat ungezählten Kindern in Kassel auf die Welt geholfen: Im Alter von 90 Jahren starb in der vergangenen Woche der Gynäkologe Dr. Dietrich Schmitz-Hertzberg.

Er war über 25 Jahre lang Belegarzt am Diakonissen-Krankenhaus (heute Diakonie-Kliniken). Viele Jahre war er zudem Mitglied der Krankenhausbetriebsleitung und stellvertretender Ärztlicher Direktor. Diakonisse Schwester Erika Hoffmann erinnert sich an den Mediziner, der in seinem Fachgebiet wichtige medizinische Fortschritte erzielte: „Dr. Schmitz-Hertzberg war immer sehr freundlich und stets da, wenn man ihn brauchte.“

Schmitz-Hertzberg hatte in München und Göttingen Medizin studiert. Danach war er zunächst an der Gynäkologisch-Geburtshilflichen Abteilung des Stadtkrankenhauses (heute Klinikum Kassel) tätig.

Von 1956 bis 1960 war er dort als erster Assistent und Oberarzt tätig, bevor er sich als Frauenarzt in Kassel mit einer eigenen Praxis niederließ. Gleichzeitig übernahm er eine Belegabteilung im Burgfeldkrankenhaus.

1963 kam er, gleichzeitig mit Dr. Hans-Joachim Burgmann, als Belegarzt und Chefarzt an das Diakonissenkrankenhaus, wo er bis 1989 tätig war. (hei)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.