1. Startseite
  2. Kassel

Sicher und geborgen von Anfang an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Swenja Hedjal

Kommentare

Ein Kreissaal der Agaplesion Diakonie Kliniken in Kassel
Agaplesion Diakonie Kliniken Kassel © Agaplesion Diakonie Kliniken Kassel

Größtmögliche medizinische Qualität in der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin der AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL

Schwangerschaft und Geburt – beides sind unvergessliche und einzigartige Ereignisse im Leben werdender Eltern. Das Team um Dr. Wouter Simoens, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin mit Schwerpunkt für spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin an den AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL, setzt an diesem Punkt an: Sie betrachten beides als Einheit und natürlichen Vorgang, in den die ganze Familie eingebunden ist. „Eine Geburt ist viel mehr als ein medizinischer Vorgang“, sagt der Mediziner, der über die Region hinaus bekannt ist für seine Behandlungs- und Untersuchungsmethoden des noch ungeborenen Kindes sowie der werdenden Mutter während der Schwangerschaft.

„Zu uns kommen Schwangere, die von ihrem jeweiligen Gynäkologen zwecks bestimmter Fragestellung an uns überwiesen werden“, erklärt Dr. Simoens. Da das Alter der schwangeren Frauen im Schnitt stetig zunehme, erhöhe sich damit zugleich das Risiko für gewisse Erkrankungen beziehungsweise Komplikationen im Verlauf einer Schwangerschaft. Doch der Mediziner hat nicht ausschließlich mit komplizierten Schwangerschaftsverläufen zu tun: „Wir betreuen ein Potpourri aus schwangeren Frauen – angefangen von der vollkommen normal verlaufenden bis hin zur Hochrisiko-Schwangerschaft.“

Dr. Wouter Simoens, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin
Dr. Wouter Simoens, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin © AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL

Dass Dr. Simoens auch normal verlaufende Schwangerschaften betreut, hängt nach Angaben des Geburtshelfers mit Ängsten und Unsicherheiten der Frauen zusammen. Doch diese könne man in der Regel mit weiterführenden Untersuchungen, die nicht Standard seien und zudem eine gewisse Expertise und medizinische Ausstattung erfordern, nehmen. Dazu zähle etwa auch die Fragestellung nach der Sicherheit einer Hausgeburt. Dank seiner Spezialisierung – für die die Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin zertifiziert ist und damit zugleich die höchste Qualität in der Region in diesem Bereich aufweist – betreut der Mediziner die meisten Schwangeren in Nordhessen und Südniedersachsen. Dies sei auch der „hervorragenden Zusammenarbeit“ mit den niedergelassenen Ärzten geschuldet.

Aufgrund seiner Spezialisierung ist Dr. Simoens in der Lage, vor der Geburt „herauszufiltern“. Das bedeutet: Entdeckt er beispielsweise einen Herzfehler beim Ungeborenen, organisiert er in Absprache mit den werdenden Eltern einen Entbindungstermin in einer Klinik, die zugleich über eine spezielle kinderkardiologische Abteilung verfügt. Zwar wird in den AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN alles für eine sichere Geburt vorgehalten – eine Kinderklinik gibt es dort nicht. Dennoch: Ein diensthabender, mit der Klinik kooperierender Kinderarzt ist stets abrufbar. Zudem ist das gesamte Fachpersonal für Notfälle geschult – die Reanimation von Neugeborenen eingeschlossen. Für die Frauen selbst steht alles zur Verfügung, was medizinisch notwendig ist und sie sich wünschen: „Wir bieten Homöopathie, Akkupunktur, Lachgas und PDA unter der Geburt an“, zählt die leitende Hebamme der Klinik, Aneta Dudek, auf. Sie gehört zu den 20 angestellten Hebammen der Klinik, die die Frauen – und deren Partner – während Schwangerschaft und Geburt begleitet. „Unsere Betreuung hört dabei nicht nach der Geburt des Kindes auf – wir begleiten die Familien auch darüber hinaus“. VEG

Hier geht es zur Digitalen Kreißsaalführung.

Die leitende Hebamme der Klinik, Aneta Dudek
Die leitende Hebamme der Klinik, Aneta Dudek © AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL

Klinik für Geburtshilfe 

In der Geburtsklinik der AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL kommen jährlich knapp 2000 Kinder zur Welt. Aufgrund der Spezialisierung werden jedoch weit mehr Schwangere dort begleitet. Das Team sorgt dafür, dass die Schwangere und ihr Baby sich von Anfang an geborgen fühlen. Dazu zählt auch, dass Partner jederzeit willkommen sind – dies war auch in Hochzeiten der Pandemie möglich. Für die Übernachtung steht eigens ein Familienzimmer zur Verfügung. Erfahrene Frauen- und Kinderärzte, Anästhesisten, Hebammen und Schwestern gewähren Geborgenheit und Sicherheit in einem familiären Umfeld. Falls ein Kaiserschnitt notwendig sein sollte – auch im Notfall, befindet dieser sich Tür an Tür mit den Kreißsälen. Allesamt beste Voraussetzungen für ein schönes und sicheres Geburtserlebnis.

AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL
gemeinnützige GmbH Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin
Herkulesstraße 34, 34119 Kassel
Tel. 05 61 / 10 02-12 60 + 12 65
sekretariat.geburtshilfe.dkk@agaplesion.de
www.diako-kassel.de

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion