Per Haftbefehl gesucht

Geburtstag im Gewahrsam der Polizei

Kassel. Seinen 25. Geburtstag konnte ein Bulgare jetzt im Polizeigewahrsam verbringen.

Am späten Freitagabend traf eine Funkstreife des Polizeireviers Ost in der Sandershäuser Straße einen 24-Jährigen aus Bulgarien an, der mit gleich zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

„Was für die Beamten ein Erfolg darstellte, weil der per Haftbefehl Gesuchte zusätzlich Betäubungsmittel dabei hatte, entpuppte sich für den 24-Jährigen als besonders bitter“, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Die Festnahme des Mannes erfolgte nur 15 Minuten vor seinem 25. Geburtstag. Die Beamten nahmen schließlich den Bulgaren, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, mit auf das Revier und brachten ihn später in den Polizeigewahrsam. Von dort führte der Weg am Samstag, seinem Geburtstag, zu einem Haftrichter des Amtsgerichts und von dort schließlich in die JVA nach Wehlheiden.

Gesucht war der junge Mann wegen mehreren Verstößen gegen das Waffengesetz. Er hatte im Jahr 2015 bei einem Ladendiebstahl ein Messer dabei. In einem anderen Fall, ebenfalls im Jahr 2015, hatte er bei einer Personenkontrolle einen Schlagring dabei. Der Vollstreckungshaftbefehl war ausgestellt worden, weil der Mann zum wiederholten Male wegen Ladendiebstahls festgenommen wurde.

Zudem kommt nun zusätzlich ein Strafverfahren wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln hinzu. Der mittlerweile 25-Jährige hatte bei seiner Festnahme Marihuana dabei. 

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.