Gedächtnistraining für Senioren beim Pflegedienst Hupe

+
Treffen sich regelmäßig bei Kaffee und Kuchen zum Gedächtnistraining: Brigitte Dönch (von links), Helga Kleinschmidt, Kursleiterin Silke Hänsch, Ilse Jäkel und Anneliese Böttger.

Demenz, Herzschwäche, Schlaganfall – Pflegebedürftigkeit kann verschiedene Ursachen haben. Das Team vom ambulanten Pflegedienst Hupe kennt sich nicht nur mit den unterschiedlichen Krankheitsbildern aus, die zu einer Pflegebedürftigkeit führen können.

 Sie helfen auch bei der Vorsorge: zum Beispiel mit regelmäßigem Gedächtnistraining.

Kontakte knüpfen und gemeinsam Zeit verbringen

Download

PDF der Sonderseite "Pflegedienste stellen sich vor"

Pflegedienstleiterin Angelika Hupe, gleichzeitig auch ausgebildete Gedächtnistrainerin, setzt sich aktiv dafür ein, dass ihre Kunden nicht nur körperlich sondern auch geistig fit bleiben. „Ich kann die Behauptung zwar nicht wissenschaftlich untermauern, aber aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der ambulanten Altenpflege habe ich den Eindruck bekommen, dass Einsamkeit und Langweile die Pflegebedürftigkeit fördern“, sagt sie. Insofern sei es wichtig, älteren alleinstehenden Menschen die Möglichkeit zu bieten, neue Kontakte zu knüpfen, regelmäßig Zeit miteinander zu verbringen und ihr Gedächtnis zu trainieren.

„Deshalb bieten wir zweimal wöchentlich Gruppenstunden mit Gedächtnistraining und Gymnastik für Senioren an“, betont Angelika Hupe. Gerade Gedächtnistraining schule nicht nur das Gedächtnis, es rufe auch Wissen und Erfahrungen ab, die für andere eine Bereicherung sein könnten. Das Gedächtnistraining vom Pflegedienst Hupe findet immer montags ab 10 Uhr und mittwochs ab 14.30 Uhr in den Räumen des Pflegedienstes an der Ihringshäuser Straße 55 in Kassel-Fasanenhof statt. Neue Teilnehmer und Gäste sind ausdrücklich eingeladen. (psn)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.