Zusammenstoß zweier Radfahrer

Gedächtnisverlust nach Unfall - nun sucht die Polizei Zeugen

+
Möglicher Unfallort: Hier fand die Polizei das Rad des 58-jährigen Mannes.

Kassel. Ein 58-jähriger Radfahrer, der am Donnerstag einen Unfall in Wehlheiden hatte, leidet seitdem unter Gedächtnisverlust. Deshalb gestalteten sich die Ermittlungen zu dem Unfallgeschehen sehr schwierig.

Das teilte Polizeisprecher Torsten Werner mit.

Der 58-Jährige aus Kassel sei gegen 8.45 Uhr verletzt ins Rote-Kreuz-Krankenhaus gebracht worden. Der am Kopf verletzte Mann war zuvor mit seinem Fahrrad unterwegs gewesen und mit einem anderen Fahrradfahrer zusammengestoßen, der ihn vermutlich persönlich in die Notaufnahme des Krankenhauses brachte, eher er wieder verschwand. 

Der Zusammenstoß dürfte sich gegen 8.30 Uhr, also kurz vor der Einlieferung ins Krankenhaus, ereignet haben.

Eine Funkstreife des Polizeireviers Süd-West fand das Fahrrad des Verletzten an einem Zugang zu einem kleinen Park, der zwischen der Hansteinstraße und der Wilhelmshöher Allee liegt. Möglicherweise handelt es sich bei dem Fundort auch um den Unfallort.

Nun bitten die Ermittler den Unfallbeteiligten oder Zeugen, sich unter Tel. 05 61/ 9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.