Firnskuppenstraße: Situation soll sich verbessern - Ortsbesichtigung gewünscht

Gefahr an der Treppe bannen

Autos über Autos: Das ist die gefährliche Situation an der Firnskuppenstraße gegenüber der Hausnummer 7. Archivfoto: Koch

Harleshausen. Malerisch sind sie, die kleinen, engen Straßen im Harleshäuser Ortskern unterhalb des Ziegenbergs. Doch für den Straßenverkehr stellen sie täglich Schwierigkeiten und Gefahren dar. Groß ist hier der Parkdruck, Fußgängern bleibt nur wenig Platz.

Besonders prekär ist es in der Firnskuppenstraße, unterhalb der Treppe in Höhe der Hausnummer 7. Kein Gehweg, keine Sicht, alles ist zugeparkt an der ohnehin engen Firnskuppenstraße, klagen vor allem die Eltern von Schul- und Kindergartenkindern, vorwiegend aus dem Wohngebiet am Ziegenberg. Zu viele Autos führen zudem zu schnell, berichten Anwohner regelmäßig dem Ortsbeirat Harleshausen.

Vor allem in der dunklen Jahreszeit sei es für Kinder hochgefährlich, die Treppe zu benutzen, sagen die Eltern der Kinder, die hier regelmäßig entlanggehen.

Ein Parkplatz soll fort

Der Ortsbeirat hatte deshalb die Stadt Kassel gebeten, Vorschläge zur Neugestaltung der Situation an der Treppe zu machen. Jetzt kamen aus dem Rathaus Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation. So soll der Bürgersteig gegenüber der Treppe verbreitert und die Fahrbahn an dieser Stelle nicht nur verschmälert, sondern auch um einige Zentimeter erhöht werden.

Die Parkmöglichkeiten am Fuß der Treppe sollen eingeschränkt und von derzeit drei auf zwei Parkplätze reduziert werden. „Das löst nicht das Problem des Durchgangsverkehrs“, sagt Ortsvorsteher Reinhard Wintersperger (SPD): „Die Situation dort ist einfach sehr kompliziert.“ Deshalb wünscht sich der Ortsbeirat eine Ortsbesichtigung, bevor er zu den Plänen ein Votum abgibt. Der Ortsbeirat und eine Anwohnerinitiative wiederholen in dem Zusammenhang ihre dringende Forderung, die Firnskuppenstraße mit einer Einbahnstraßenregelung zu versehen und sie zur Sackgasse mit einer Barriere an der Obervellmarer Straße zu machen. Auch wünschen sich die Ortsbeiratsmitglieder ein Drängelgitter am Fuß der Treppe. Der Ortsbeirat trifft sich voraussichtlich am Donnerstag, 20. Januar, zur Sitzung, um über die Firnskuppenstraße zu beraten. Vorher, ab 18.30 Uhr, soll es an der Treppe an der Firnskuppenstraße eine Ortsbesichtigung geben.

Von Christina Hein

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.