Stadtentwicklungsziele: Kammer sieht keinen Bedarf an weiteren Angeboten dieser Art

IHK gegen Einkaufsläden bei Salzmann

+
Platz für 600 Quadratmeter Einzelhandel: Auf dem Gelände der historischen Salzmann-Fabrik plant Eigentümer Dennis Rossing so einiges. Die IHK steht seinen Plänen skeptisch gegenüber.

Kassel. Einzelhandel auf dem Gelände der historischen Salzmann-Fabrik in Bettenhausen wird von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg abgelehnt. Die „Diskussionen um Salzmann sind ermüdend“, sagt Ulrich Spengler, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer.

Der erneute Vorschlag von Salzmann-Eigentümer Dennis Rossing, auf dem Areal des Industriedenkmals an der Sandershäuser Straße circa 6000 Quadratmeter Einzelhandel unterzubringen, entspreche weder dem Bedarf des Stadtteils noch einer gezielten Stadtentwicklung. Dahinter steckt laut Spengler allein der Wunsch nach „einer lukrativen Projektfinanzierung“.

An der Leipziger Straße in Bettenhausen sei bereits ein Stadtteilzentrum mit exakt dem angesprochenen Warensortiment – Lebensmittel, Drogerie, Schuhe – entstanden. Dies sei auf der Basis des Kommunalen Entwicklungsplanes Zentren des Zweckverbands Raum Kassel erfolgt.

Plan zur Steuerung

Damit werde seit Jahren die Einzelhandelsentwicklung in der Region Kassel erfolgreich gesteuert. Für ein weiteres Einkaufszentrum auf dem Salzmanngelände gebe es aus Sicht der Stadtentwicklung und Versorgung keine Gründe.

Nach dem Scheitern eines Behörden- und Dienstleistungszentrums bei Salzmann müsse eine neue Lösung für die künftige Nutzung gefunden werden. Wenn man dafür die Idee von Studentenwohnungen aufgreife und dies mit Flächen für das Dienstleistungsgewerbe verbinde, könne dies ein Ansatz sein, erklärt Spengler. (ach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.