Zeugen gesucht

Geldbörse an Haltestelle gestohlen

Mitte – Ein Dieb hat am Sonntagabend an der Straßenbahnhaltestelle „Am Stern“ das Portemonnaie aus der Gesäßtasche eines 54-jährigen Mannes gestohlen. Danach flüchtete der Täter, wurde aber noch von einem couragierten Zeugen verfolgt, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Der 17-jährige Zeuge habe gegen 19.50 Uhr beobachtet, wie der Täter sich von hinten dem an der Haltestelle stehenden 54-Jährigen annäherte, die Geldbörse aus der Gesäßtasche zog und davonrannte. Der Jugendliche nahm die Verfolgung auf, während er gleichzeitig per Handy die Polizei alarmierte. In der Kurt-Schumacher-Straße hob der 17-Jährige die Geldbörse auf, die der flüchtende Täter weggeworfen hatte. Im Bereich der Kastenalsgasse verlor der Zeuge den Dieb schließlich aus den Augen. Dank seines schnellen Handels konnte das Opfer das Portemonnaie, aus dem der Täter die Geldscheine genommen hatte, mit allen Ausweisen und Karten wieder in Empfang nehmen.

Beschreibung: Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, kurze schwarze Haare, trug eine schwarze Daunenjacke und eine dunkelblaue Hose, südländisches Erscheinungsbild.  use

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.