Ein Mundart-Plakat von Jörg Robbert und Timo Israng ist ein Renner über Kassel hinaus

Geschnuddel auf dem Poster

Buchhändler Jörg Robbert präsentiert das begehrte Mundart-Poster. Foto: Fischer

Kassel. „Mach hinne“ und „’s schigged“, „Schnudde“ und „granaadenhaachde“. Keine Frage: Mit diesen markanten Sprachbeispielen sind wir unverkennbar in Kassel mit seiner Fullebrüggen-Schbroche. So bezeichnete einst der ehemalige Oberbürgermeister Karl Branner das nordhessische Idiom.

Buchhändler Jörg Robbert von der Buchhandlung am Bebelplatz hat jetzt seiner Liebe zur Kasseler Mundart Ausdruck verliehen und ein Poster mit ausgewählten Kasseler Wörtchen und Ausdrücken herstellen lassen. Es hat sich innerhalb von Tagen als Renner entpuppt. Am Anfang stand die Idee, „originelle neue Tüten für die Buchhandlung herzustellen“, erzählt Robbert. Mit dem Kasseler Musiker Dark Vatter alias Timo Israng hat er sich darangemacht, Kasseläner Wörter und Begriffe zu sammeln. „Das Ganze hat uns dann so gut gefallen, dass ich in meinem Verlag Kasseler Perspektiven, in dem ich Postkarten und Kalender herstelle, ein Plakat und Postkarten drucken ließ.“

Die Resonanz war „überwältigend“, erzählt Robbert. Innerhalb von einem Monat sind 5000 Postkarten verkauft worden. Über die Facebook-Seite der Buchhandlung haben bis heute 55 000 Nutzer das Plakat gesehen. Bestellungen kommen von Exilkasselern aus der ganzen Welt, sagt Robbert. „In den über 100 Facebook-Kommentaren werden teilweise lustige Geschichten erzählt und weitere tolle nordhessische Wörter empfohlen.“

„Nochdhessisches Geschnuddel ist leider noch kein Weltkulturerbe, aber schön ist es droddsunalledäme“, sagt Robbert. (chr)

Das Poster ist in vielen Buchhandlungen in Kassel und der Region erhältlich, sowie im Onlineshop „kassel-shop.com“. Das Poster kostet 8,95 Euro, die Postkarte einen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.