Ortsbeirat sorgt sich um nicht sesshafte Menschen, die in Hauseingängen campieren

Gespräche zur Trinkerszene

Wehlheiden. Mit der Trinkerszene und den nicht sesshaften Menschen, die sich am alten Ortskern in Wehlheiden treffen, wird sich demnächst ein Runder Tisch befassen.

Das beschloss der Ortsbeirat bei seiner jüngsten Sitzung. Vertreter des städtischen Gesundheits-, Jugend,- Sozial- und Ordnungsamts sowie Mitarbeiter des Diakonischen Werks und die Ortsbeiräte sollen sich mit dem Thema befassen, so die Forderung der Wehlheider.

Frei laufende Hunde

Alkohol trinkende Personen, die im Freien urinierten und zuweilen auch übernachteten, unangeleinte Hunde, Lärm, Schmutz und manchmal eine deftige Prügelei: So schilderten Anwohner die Situation am Wehlheider Platz und am sogenannten „Kleinen-Stock-Platz“ an vielen Sommerabenden.

Inzwischen sei „die Lage am Wehlheider Platz unauffällig“, berichtete Kathy Käferstein vom städtischen Ordnungsamt dem Ortsbeirat. Dafür würden sich jetzt vermehrt Wohnungslose in Hauseingängen vorzugsweise beim Rewe-Markt oder auf Bänken aufhalten und dort auch die kalten Nächten verbringen, sagte Ortsvorsteher Norbert Sprafke (SPD). „Da sehe ich ein noch schärferes Problem als in den Personen, die im Umkreis wohnen und sich nur zum Trinken im Ortskern treffen“, sagte Sprafke. Gegen Letztere könne man „schlecht was machen“. Doch müsse die Stadt mal schauen, wie man den nicht sesshaften Menschen, die regelmäßig draußen übernachten, Hilfe anbieten könnte. Dem stimmte der Ortsbeirat zu. „Es darf nicht passieren, dass jemand hier erfriert“, sagte Dr. Marianne Hornung-Grove (Grüne).

Nähere Erkenntnisse über die nicht sesshaften Menschen gebe es derzeit im Ordnungsamt nicht, sagte Käferstein. Die Leute seien unauffällig, es gebe keine Beschwerden. „Wir können nur versuchen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und Hilfsangebote unterbreiten“, sagte Käferstein. Dazu werde sie Kollegen vorbeischicken. (ppu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.